Künstliche Intelligenz: Google sucht Antworten auf Fragen in Büchern

Golem.de