Die öffentliche Debatte über den Artikel auf Twitter, Facebook und anderen Seiten — ständig aktualisiert in den 48 Stunden nach dem Erscheinen:

Die Bayern sollten jetzt nicht auch noch gelobt werden

Mu4maaeybwt favicon SZ.de